Pflege

In Berlin ist es schwer vor dem 3. Lebensjahr eine Pflegestufe zu erhalten. Das sollte Sie aber nicht daran hindern, bereits schon früher einen Antrag zu stellen.
Nach Aussagen der Pflegekassen besteht erst dann ein erhöhter Pflegebedarf, wenn der Unterschied zum gesunden Kind wesentlich erhöht ist.
Die Pflege wird in drei Stufen unterteilt:

Pflegestufe I
Bei dieser Stufe müssen mindestens 90min täglich (im Wochendurchschnitt) für Grundpflege und hauswirtschaftliche Tätigkeit vorliegen davon müssen mindestens 46min für die Grundpflege enthalten sein.


Pflegestufe II
Bei dieser Stufe müssen mindestens 3Std. täglich (im Wochendurchschnitt) für Grundpflege und hauswirtschaftliche Tätigkeit vorliegen davon müssen mindestens 2Std. für die Grundpflege enthalten sein.


Pflegestufe III
Bei dieser Stufe müssen mindestens 5Std. täglich (im Wochendurchschnitt) für Grundpflege und hauswirtschaftliche Tätigkeit vorliegen davon müssen mindestens 4Std. für die Grundpflege enthalten sein.


Bis zur Begutachtung durch den MDK (medizinischer Dienst der Krankenkasse) sollten Sie sich mit den Begutachtungsrichtlinien vertraut machen. Ein Buch das dazu herausgegeben wurde, können sie sich unter folgenden Link als pdf.-Datei herunterladen (Downloads -> Begutachtungsrichtlinien) oder bei der herausgebenden Stelle mit einem frankierten Rückumschlag bestellen!

http://www.mds-ev.de/index2.html

Medizinischer Dienst der Spitzenverbände der Krankenkasse e. V. (MDS)
Lützowstr.53
45141 Essen
Tel. 02 01/ 83 27-0
FAX 02 01/ 83 27-100

 

Die Richtlinien können aber auch anhand von Beispielen unter:

Willkommen bei der Deutschen Stiftung für Menschen mit Down-Syndrom

heruntergeladen werden.

Wenn Sie auf der Seite sind, dann gehen sie danach auf Down-Syndrom und dann auf Pflege!

Es wäre auch ratsam ein Pflegetagebuch zu führen, daran kann der Gutachter sehen, wie aufwendig die Pflege ist. Das Tagebuch muss nicht unbedingt über einen längeren Zeitraum geführt werden! Sollte ihr Antrag abgelehnt werden, weil das Kind seitens des MDK noch keine Pflegestufe erreicht haben, so stellen Sie ein Jahr später einen Neuantrag. Bei Höherstufung einer bestehenden Pflegestufe müssen Sie dies bei Ihrer Pflegekasse schriftlich beantragen. Die Adressen der Pflegekasse können Ihnen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle ihrer zuständigen Krankenkasse mitteilen!